Zutritt zum Tittinger Rathaus mit 3G

corona.jpg

Mittwoch, 29. Dezember 2021

Entsprechend der Vorgaben des Bayerischen Innenministeriums zum Schutz der Funktionsfähigkeit kritischer Infrastrukturen ist das Tittinger Rathaus ab 01.01.2022 für alle Bürgerinnen und Bürger nur noch unter Beachtung der 3G-Regelung betretbar. Um die geforderten Kontrollen durchführen zu können, ist eine vorherige Terminvereinbarung für alle Besucherinnen und Besucher erforderlich.

Geimpfte und Genesene müssen am Eingang ihren Impfnachweis bzw. Genesenenstatus und den Personalausweis/Reisepass vorzeigen. Für ungeimpfte Bürgerinnen und Bürger, die keinen PCR- oder Schnelltest vorweisen können, wird ein Selbsttest am Eingang zum Rathaus zur Verfügung gestellt. In diesem Fall bitten wir um frühzeitiges Erscheinen, damit der Test vor Zeugen abgelegt werden kann. Das bloße Vorweisen eines negativen Teststreifens reicht nicht. Die Verwaltung verweist in diesem Zusammenhang auf das Angebot einer Testung in der Tittinger Schule. Terminbuchungen sind online unter https://www.terminland.de/lra-ei.bayern/ möglich.

Grundsätzlich weist die Gemeindeverwaltung darauf hin, dass die Amtsgeschäfte möglichst kontaktlos (telefonisch oder per E-Mail) erfolgen sollen. Zahlreiche Dienstleistungen können auch online durchgeführt werden. Informationen hierzu finden sich auf der gemeindlichen Internetseite www.titting.de unter Rathaus -> Bürgerservice -> Bürgerservice-Portal.

Die 3G-Regelung gilt ab sofort auch für alle Besucherinnen und Besucher der Sitzungen des Tittinger Marktgemeinderates.

Für Rückfragen stehen die Beschäftigten der Marktgemeinde unter den bekannten Rufnummern gerne zur Verfügung.